Köpfe

Unsere Partnerinnen und Partner.

Foto: © Joshua Zuckermann

Eva Bacon

Senior Programm Managerin bei Google

„Getting things done“. Das ist die Philosophie von Eva Bacon. Sie arbeitet als Nicht-Technikerin im Herzen der Tech-Ökonomie. Vor elf Jahren als Zeitarbeiterin mit einem Jahresvertrag bei Google gestartet hat die Kommunikations- und Literaturwissenschaftlerin bei dem Internetkonzern inzwischen eine ungewöhnliche Karriere hingelegt. Die vielfältigen Rollen, die sie bis zu ihrer jetzigen Position als Programm Managerin in der IT-Abteilung ausfüllte, brauchen vor allem Menschen, die gut kommunizieren, organisieren, integrieren, Teams unterstützen und Prozesse eigenständig planen und umsetzen können.

Mehr über Bacons unkonventionellen Weg in die Tech-Ökonomie lesen Sie in unserem Magazin.

Daniela Bücker

Vorständin für Banking-Lösungen der Atruvia AG

Daniela Bücker ist seit mehr als 20 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche unterwegs. Die studierte Wirtschaftsinformatikerin treibt effiziente, standardisierte und automatisierte Prozesse voran, die „Banking“ so einfach wie möglich machen. Im Mittelpunkt stehen für die Managerin die Kundinnen und Kunden. Um deren Bedürfnisse optimal zu bedienen und die Atruvia AG zukunftsfähig aufzustellen, setzt sie auf agile Strukturen.

Sie hat mit uns über ihre Erfahrungen in der Tech-Ökonomie und die Chancen, die sich dort für Frauen öffnen, gesprochen.

Foto: © Atruvia AG

Foto: © Siemens AG

Dr. Natascha Eckert

Global Head of Research and Innovation Ecosystem bei Siemens AG

Innovation, neue Technologien und Forschung sind ihre Themen. Seit fast 25 Jahren in verschiedenen Führungspositionen bei der Siemens AG und bei der Osram GmbH unterwegs treibt Natascha Eckert heute das strategische Partnermanagement von Siemens mit renommierten Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und akademischen start-ups voran. Das Frauennetzwerk GLOW@TI unterstützt die promovierte Betriebswirtin aus voller Überzeugung.

Warum dieses Netzwerk nicht nur Frauen, sondern auch die Innovationskultur im Unternehmen stärkt, lesen Sie in unserem Magazin.

Laura Engelhardt

Head of Technology and Innovationsstrategie bei Siemens Technology

Bei der Entwicklung neuer Technologien denkt sie in Innovations-Ökosystemen. Laura Engelhardt, studierte Maschinenbauingenieurin, hat als Führungskraft in einem männerdominierten Umfeld ihren Weg gemacht und gestaltet heute die zukünftige Ausrichtung von Siemens in der Tech-Ökonomie mit. Dabei setzt sie auch auf das Engagement der Menschen, die als Intrapreneurinnen und Intrapreneure die Transformation des Unternehmens mit vorantreiben wollen.

Welche Bedeutung das Siemens-Frauennetzwerk GLOW@IT für sie hat, lesen Sie in unserem Magazin.

Foto: © Chris Tille

Foto: © Tom Mauler

Anja Hendel

Managing Director diconium GmbH

An der Spitze der Digitalagentur und VW-Tochter diconium treibt Anja Hendel die digitale Transformation der Automobilindustrie voran. Zuvor leitete die 44jährige Wirtschaftsinformatikerin unter anderem das Digital Lab der Porsche AG und war für den Pharmagroßhändler Celosio AG (heute McKesson Europe AG) sowie die IT-Beratung Capgemini SE tätig.

Zur Transformation in die Tech-Ökonomie hat sie einen klaren Standpunkt – nachzulesen in unserem Magazin.

Verena Laumayer

Global Expert im SAP Women in Tech-Team

Sie will Frauen auf die Bühne bringen. Verena Laumayer, Technologiefan, gelernte Einzelhandelskauffrau, studierte Betriebswirtin und erfolgreiche Beraterin gehört zum Strategieteam „SAP Women in Tech“ der SAP. In dieser Rolle will sie Frauen dazu ermutigen und befähigen als „Public Speaker“ sichtbar zu werden und ihr Wissen zu teilen. Denn sie ist überzeugt, dass Frauen bei der Gestaltung der Tech-Ökonomie ganz vorne mitspielen sollten.

Das ganze Statement von Verena Laumayer lesen Sie in unserem Magazin. 

Foto: © Natalie Dreislampl

Foto: © Marina Maier

Dr. Marina Maier

Principle Expert Sustainable Culture bei der Atruvia AG

Marina Maier ist Expertin für Nachhaltigkeit – ein Thema, das in der Tech-Ökonomie immer bedeutsamer wird und das die 35-jährige seit drei Jahren bei der Atruvia AG vorantreibt. Die studierte Umweltingenieurin und promovierte Mathematikerin weiß: Für Unternehmen, die sich zukunftsfähig aufstellen wollen, kommt es auf alle Facetten der Nachhaltigkeit an – von der Ökologie über die Ökonomie bis hin zu sozialen und kulturellen Fragen. Über ihre Erfahrungen als Nachhaltigkeitsmanagerin in der Tech-Ökonomie berichtet sie in unserem Magazin.

Christine Regitz

Präsidentin der Gesellschaft für Informatik und Aufsichtsrätin der SAP SE

Sie macht sich stark für Frauen in technischen Berufen, für Diversität und für die Informatik. Christine Regitz ist Präsidentin der Gesellschaft für Informatik, Mitglied im Aufsichtsrat der SAP SE und leitet dort die Initiative Women in Tech. Die studierte Physikerin und Betriebswirtin hat 2007 mit dem SAP Business Women´s Network (BWN) eines der ersten Frauennetzwerke in deutschen Unternehmen mitgegründet.

Worauf es in der Tech-Ökonomie ankommt und wie man Frauen für dieses Zukunftsfeld gewinnen kann erklärt sie in diesem Interview.

Foto: © Gesellschaft für Informatik e.V./Fabian Hammerl

Foto: © Marina Ribke

Marina Ribke

Vice President Enterprise Architecture & Governance bei der Exyte Management GmbH

Marina Ribke, Pionierin neuer Unternehmensarchitekturen, setzt auf Agilität, Open Source und auf „die Kraft der Selbstorganisation in komplexen Systemen“.  Damit macht die 51-jährige Volkswirtin und Wirtschaftsinformatikerin Unternehmen fit für den digitalen Wandel. Ein MINT-Fach oder Mathematik hätte sie nie studiert. Dennoch hat sie ihren Weg in die Tech-Ökonomie gefunden und sich längst in der Männerdomäne „Enterprise-Architecture“ etabliert. Denn sie denkt Technologien konsequent im Kontext ganzheitlicher Veränderungen.

Wie Marina Ribke Organisationen „baut“, können Sie in unserem Magazin lesen.

Anja Schneider

Chief Operating Officer im Vorstandsressort Technology & Innovation der SAP SE

Als COO steuert Anja Schneider das technologische Herz der SAP SE. Vor 23 Jahren im Unternehmen gestartet hat die studierte Verwaltungswirtin und ehemalige Beamtin sich von Karrierestation zu Karrierestation in immer neue Branchen und technische Felder eingearbeitet und dabei nie ihr Ziel aus den Augen verloren. Sie will Technologien und Services auf den Weg bringen, die einen konkreten Nutzen haben und nah am Kunden entwickelt werden.

Mehr über Anja Schneiders unkonventionellen Weg in die Tech-Ökonomie lesen Sie in unserem Magazin.

Foto: © Nina Herzog

Foto: © Bosch Hausgeräte GmbH

​Elly Siegert

Leiterin Global Human Resources der BSH Hausgeräte GmbH

Der Einsatz für Diversität, Chancengleichheit, Agilität, eine wertschätzende Führungskultur und ein „menschenzentriertes“ Personalmanagement zieht sich wie ein roter Faden durch die Karriere von Elly Siegert. Im Bosch-Konzern gestaltet die jetzige HR-Chefin von BSH, die sich auch als Mentorin für Frauen einsetzt, seit 2007 in verschiedenen Führungspositionen die Zukunft des Personalwesens mit.

Dr. Judith Wunschik

Chief Cyber Security Officer der Siemens Energy AG

Seit 2019 ist Judith Wunschik dafür verantwortlich, dass die weltweiten digitalen Aktivitäten von Siemens Energy sicher und regelkonform ablaufen — von den Geschäftsprozessen über digitale Produkte und Dienstleistungen bis hin zu den Vermögenswerten. In Zeiten immer komplexerer Angriffe aus dem Netz will die promovierte Physikerin, die als Führungskraft auch lange im europäischen Bankensektor tätig war, die Cybersicherheit neu aufstellen. Wie sie dafür sorgt, dass Hacker bei Siemens Energy keine Chance haben und wie sie das Berufsfeld für Frauen öffnen möchte erzählt sie in diesem Interview.

Foto: © Siemens Energy AG

Weiterlesen